Menü


Logo ALBERTUS ZENTRUM in Mönchengladbach

Fachbereich
Dermatologie und Allergologie

Kryolipolyse

Lokale Fettdepots ohne Operationen dauerhaft beseitigen

Seit Jahren wird die Kryolipolyse erfolgreich zur Fettreduktion eingesetzt. Die Kryolipolyse ist hervorragend geeignet, lokale Fettdepots ohne schmerzhafte, riskante und teure Operationen dauerhaft zu beseitigen.

Bei der Kryolipolyse werden die Fettzellen durch kontrollierte sichere Kälteeinwirkung so geschädigt, dass es schließlich zu dem gezielten Absterben der Fettzellen führt, ohne das umliegende Gewebe zu schädigen. Nach der Behandlung werden die Fettzellen über das Lymphsystem über einen Zeitraum von etwa 3 Monaten vollständig abgebaut. Studien haben gezeigt, dass dadurch eine dauerhafte Fettreduktion von 30% bis 40% erreicht werden kann.

Wir verwenden zur Durchführung der Kryolipolyse das hochinnovative Kryolipolyse System Z Lipo der Firma Zimmer Medizinsysteme GmbH. Die Firma Zimmer Medizinsysteme aus Neu-Ulm ist der Weltmarktführer im Bereich der medizinischen Kälteanwendungen.

Wir kombinieren die Kältetherapie mit einer Stoßwellentherapie. Studien und Erfahrensberichte haben gezeigt, dass das Resultat der Behandlung durch die Nachbehandlung mit dem Stoßwellengerät Z Wave noch deutlich verbessert werden kann.

Anzumerken ist noch, dass nur wenige auf dem Markt sich befindende Kryolipolysegeräte das Fettgewebe so weit kontrolliert herabkühlen, dass ein dauerhafter Therapieeffekt erreicht wird.

Behandlungsregionen der Kryolipolyse

Bei der Kryolipolyse können folgende Regionen behandelt werden:

  • Bauch
  • Hüften
  • Taille
  • Rücken
  • Männliche Fettbrust
  • Oberschenkel (innen und außen)
  • Oberarme
  • Gesäß

Durchführung der Kryolipolyse Behandlung

Die in drei verschiedenen Größen lieferbaren Applikatoren des Z Lipo-Systems werden mit Vakuum an dem gewünschten Behandlungsareal schmerzfrei angesetzt. Dank der präzisen Ansteuerung der Handstücke wird das Behandlungsareal auf die gewünschte Temperatur kontrolliert herabgekühlt (in der Regel 60 Minuten). Die Genauigkeit der angewählten Temperatur ist ein wesentlicher Aspekt für Behandlungserfolg und Sicherheit.

Durch die Möglichkeit, ein gepulstes Vakuum einzustellen, wird schon während der Behandlung der Lymphabfluss und der Stoffwechsel positiv beeinflusst. Die Intensität lässt sich in 10 verschiedenen Stufen, auch während der Behandlung, einstellen.

Die im Anschluss an die Kryolipolyse durchgeführte Stoßwellenbehandlung sorgt nicht nur für einen verbesserten Fettabbau, sie regt gleichzeitig den Lymphabfluss an und erhöht die Hautstraffung.

Funktionsweise der Kryolipolyse Behandlung

Bei der Kryolipolyse werden Fettdepots gezielt und kontrolliert über einen längeren Zeitraum (in der Regel 60 Minuten) herabgekühlt.

Durch den gezielten Energieentzug mittels Kältebehandlung wird eine Apoptose (Zelluntergang) der Fettzellen hervorgerufen. Dies führt letztendlich zur Zerstörung der Fettzellen. Der vollständige Abbau und Abtransport der Fettzellen auf natürlichem Weg über das Lymphsystem ist nach etwa 10-12 Wochen abgeschlossen. Da das umliegende Gewebe im Vergleich zum Fettgewebe nicht auf Kälteanwendung reagiert, gilt die Behandlung als sicheres und schonendes, nichtinvasives Verfahren.

Um eine Schädigung der Haut zu vermeiden, wird während der Behandlung ein spezielles Fleece auf dem Behandlungsareal platziert.

Die anschließende Stoßwellenbehandlung führt zu einer weiteren deutlichen (nach einer Studie von Jeffrey A. Hunt nahezu Verdopplung) des Fettabbaus gegenüber alleiniger Kryolipolysebehandlung. Zusätzlich regt die Stoßwellenbehandlung den Lymphabfluss an und erhöht die Hautstraffung.

Ist die Kryolipolyse Behandlung schmerzhaft?

Die Kryolipolyse ist ein nahezu schmerzfreies Verfahren. Es kann in den ersten Minuten der Behandlung zu einem leichten Schmerzempfinden durch das Ansaugen der Applikatoren kommen. Dies ist jedoch völlig unbedenklich und hält nur wenige Minuten an.

Welche Nebenwirkungen kann es geben?

Nebenwirkungen bei der Kryolipolyse sind weitgehend ausgeschlossen. Vereinzelt kann es in den Tagen nach der Behandlung zu einer leichten Hautrötung oder einer leichten Druckempfindlichkeit des behandelten Areals kommen. Einige Patienten berichten über ein Gefühl, welches einem normalen Muskelkater ähnelt.

Da das umliegende Gewebe im Vergleich zum Fettgewebe nicht auf Kälteanwendung reagiert, gilt die Behandlung als sicheres und schonendes, nichtinvasives Verfahren.

Wie viele Behandlungen sind nötig?

Oft reichen, je nach Körperregion, 1-2 Kryolipolyse Behandlungen aus. Dies ist abhängig von Größe und Beschaffenheit des Behandlungsareals.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Hautarzt-Praxis Dr. med. C. Nüchel, Dr. med. S. Hengge, Ihre Hautarzt-Praxis im Bereich Mönchengladbach, Viersen, Korchenbroich, Wegberg, Krefeld, Düsseldorf, Neuss und Köln und Aachen.
Diese Webseite verwendet Cookies. Weiterlesen …